Die Wanderabteilung des TSV Gaiberg

Im Jahre 1977 kamen die Mitglieder Walter Nick und Nobert Klehr auf die glorreiche Idee, eine Wanderabteilung innerhalb der Volleyballabteilung ins Leben zu rufen. Sofort sollte es hoch hinaus gehen. Vom 16. - 18. September 1977 fuhren 21 Gaiberger Hochgebirgswanderer mit Alex Seltenreich und einem Bus vom Unternehmen Mayer, Dilsberg, nach Garmisch-Partenkirchen.
Im Skisprungstadion wurden dann die Rucksäcke geschultert und durch die Partnachklamm wurde dann Aufstieg ins Schachenhaus in Angriff genommen. Die allererste Übernachtung auf einer Alpenvereinshütte. Die nächste Station war die Meiler-Hütte und nach der zweiten Übernachtung ging es hinab ins Leutaschtal.

Die zehnjährige Jubiläumstour führte uns wieder zum Schachenhaus. Wir nahmen dem Hüttenwirt als kleine Aufmerksamkeit ein gerahmtes Bild, auf dem er abgebildet war, mit und als Dank gab es ein Geschenk, das die Teilnehmer im ganzen Leben nicht vergessen werden. Um 22.00 Uhr holte er sein Alphorn heraus, was er sonst nur für ganz persönlich hochgestellte Prominente macht, und blies einige Melodien gegen eine Bergwand, von der aus das Echo mehrfach widerhallte.

Das zwanzigjährige Jubiläum verlebte man auf der Heidelberger Hütte beim Hüttenwirt Emil Zangerl.

Die Tradition, jedes Jahr eine Hochgebirgswanderung durchzuführen, konnten wir bis heute erfolgreich weitertragen. Im Jahr 2014 haben wir die 38. Bergtour durchgeführt, für die 39. sind die Planungen bereits abgeschlossen. Nach fast 40 Jahren hat sich natürlich auch eine neue Generation Wanderer gebildet, viele Wanderer aus Gründungstagen halten uns bis heute die Treue.

Eine Übersicht zu allen bisherigen Bergtouren erhalten Sie hier.  ……….mehr

Nähere Informationen zur 39. Bergtour erhalten Sie hier.  ……….mehr

 

Struktur unserer Bergwanderungen

Die Bergwanderung findet jedes Jahr im September am Donnerstag nach der Gaiberger Kerwe statt. Wir starten in der Ortsmitte an der evangelischen Kirche um 4.00 Uhr. Die Bergtour endet Sonntagabend zwischen 20 und 21 Uhr am Ausgangspunkt. Die Hin- und Rückfahrt in die Wandergebiete erfolgt mit einem Reisebus. Die Teilnehmerzahl lag in der Vergangenheit zwischen 20 und 33 Personen. In den vergangenen Jahren haben wir uns mit den Wanderzielen mehr auf die Alpensüdseite konzentriert, da dort um diese Jahreszeit das Wetter meist stabiler ist als auf der Nordseite. Ende November treffen wir uns noch einmal zu einem Bergwanderabend, an dem ein Film oder Bilder gezeigt werden über die Wanderung. Umrahmt von einem Essen mit Ehepartnern und Freunden im Clubraum des TSV Gaiberg lässt man das Erlebte nochmals Revue passieren.

Die Wanderer haben ein Altersspektrum von 18 bis 85 Jahre, daher bilden sich meist 2 bis 3 Gruppen, die jeweils nach Schwierigkeitsgrad und Leistungsfähigkeit miteinander wandern. Im oberen Schwierigkeitsgrad schließt dies Klettersteige mit ein. Der Ausgangspunkt und Endpunkt ist immer die Hütte. Nach den Tageswanderungen trifft man sich zum Abendessen und geselligem Beisammensein, bei dem Singen nicht fehlen darf. Sonntagvormittag ist Abfahrt mit dem Bus nach Gaiberg.

Die Hütte liegt in den meisten Fällen nicht im Anfahrtsbereich des Busses, daher ist meist ein 2 bis 3 stündiger Anmarsch zur Hütte notwendig. Der Gepäcktransport vom Busparkplatz zur Hütte wird daher vom Hüttenwirt mit dem Auto oder einem Materiallift vorgenommen. Dies gilt auch für den Rückmarsch am Sonntag. Wanderer, die sich den Fußmarsch nicht zutrauen, können meist auch mit dem Auto nach vorheriger Vereinbarung mitgenommen werden.

Wer kann an der Bergtour teilnehmen?

Männliche Mitglieder des TSV Gaiberg und männliche am Bergwandern interessierte Gäste des Vereins, die sich eine Bergwanderung zutrauen. Die Teilnahme an der Bergwanderung erfolgt auf eigene Gefahr. Die Anmeldung erfolgt schriftlich und durch rechtzeitige Überweisung der Teilnahmegebühr an den TSV Gaiberg.

Was brauche ich für die Bergtour?

·   Ausweis, Geld, DAV Ausweis (falls vorhanden), Medikamente, Verbandszeug, Karten, Foto, Mini Taschenlampe, Notverpflegung für Tageswanderungen, Mobiltelefon

·   Koffer, großer Rucksack oder Reisetasche, Tagesrucksack, leichte Bergschuhe, Wanderhosen, Wandersocken, Anorak, Pullover, Wanderhemden, Kopfbedeckung, Handschuhe, Feldflasche, Regenschutz, Sonnenbrille, Sonnencreme, Hüttenschuhe oder Turnschuhe, 2 Handtücher, Waschzeug, Schlafanzug, Unterwäsche, leichter Trainingsanzug, DAV Hüttenschlafsack, Kletterausrüstung, Gletscherausrüstung, evtl. Flachmann mit Gipfelschnaps.

Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Was sonst noch für die Tour benötigt wird, sind gute Laune und schönes Wetter.

Wer plant die Tour und an wen kann ich mich wenden?

Der TSV hat ein Planungsteam, bestehend aus 3 erfahrenen Bergwanderern, Horst, Günther und Gerold. Bei ihnen kann man sich anmelden. Telefonnummern und anderes Wissenswertes findet man am Ende der Tourbeschreibung.

 

Peter Dahl

Wanderwart

Gaiberg, den 18.5.2015

 

 

 

 


Design and Copyright © 2015 by TSV Gaiberg,